Eine neue Modellbahn entsteht – Hilfsmittel aus dem 3D-Drucker

Lehre für den Gleismittenabstand (Roco Line)

Da ich viel mit Flexgleisen arbeite, suchte ich nach einem Hilfsmittel, welches mir auf der Geraden und in Bögen die Möglichkeit gibt, den immer gleichen Gleismittenabstand einhalten zu können.

Das von mir verwendete Gleissysetem ist Roco Line, der Gleismittenabstand also 61,6 mm. Ich erwarte mir von solch einem Hilfsmittel ein schnelles und dennoch sauberes Verlegen der Gleise im Schattenbahnhof und natürlich auch später im sichtbaren Bereich.

3D-Modell der Abstandslehre

Das Teil ist derart konstruiert, dass man es auf die Schienenköpfe aufklipsen kann. Das funktioniert auch dort, wo am Gleis Schienenverbinder vorhanden sind.

Die Lehre im Einsatz

Die Abstandshalter sitzen stramm auf den Schienenköpfen und das auch noch nach mehrmaligem aufstecken. Ich habe sie in größerer Stückzahl in PLA auf einem Ultimaker 2+ gedruckt.

Ich habe das STL-File zum Download hier angehängt: STL-File zum Download

Stifthalter für O-Wagen

Um nach dem provisorischen Verlegen der Gleise die Gleistrassen passend ausschneiden zu können, habe ich einen alten Fleischmann Güterwagen mit einem Stifthalter modifiziert. Er passt perfekt in den alten offenen Güterwagen Art.Nr. 5012 von Fleischmann. Die Innenmaße des Wagen sind: 83,7 mm x 30,2 mm x 14 mm

3D-Modell des Stifthalters

Die Teile sind so konstruiert, dass man zwei unterschiedliche Abstände anzeichnen kann. Natürlich hätte auch beide Abstände auf eine Platte zusammen gepasst. Da ich aber schon den Einsatz mit dem größeren Abstand (45 mm) hatte, habe ich mir noch einen zweiten mit geringerem Abstand zur Gleismitte (26 mm) gedruckt.

In die angeformten Hülsen passen handelsübliche Bleistifte hinein. Sie werden dadurch leicht schräg geführt.

Der Stifthalter im Einsatz

Hier die drei STL-Files zum Download:

Servohalter samt Stelldrahthalter

Meine Weichen sollen vorwiegend mit Servos gestellt werden. Ich habe mir eine Halterung für Micro-Servos konstruiert. Zusätzlich wollte ich eine eibfache Möglichkeit haben, den Stelldraht mit dem Servohorn zu verbinden, was zu einem Stelldrahthalter geführt hat, den man auf das Servohorn aufklipsen und zusätzlich falls nötig mit etwas Sekundenkleber sichern kann.

3D-Modell des Servohalters

Der Stelldrahthalter kann Drähte bis 1 mm Stärke aufnehmen. Beim Druck des Teils ist darauf zu achten, dass man keine Stützstrukturen drucken lässt, denn das würde die kleine Öffnung für den Draht vollends verschließen. Mit meinem Ultimaker 2+ konnte der Stelldrahthalter ohne Stützstrukturen problemlos gedruckt werden. Der Servohalter muss hingegen mit Stützstrukturen gedruckt werden.

Bisher bin ich nicht dazu gekommen, die Teile im Einsatz zu testen. Das Druckergebnis lässt aber hoffen:

Fertig gedruckte Teile

Hier die STL-Dateien zum Download:

Leave a Reply